Station 4: Les Jetées: Trinationale Kriterien an neue Bauten

Den 3Land-Partnern liegt die nachhaltige Entwicklung des Projektgebiets am Herzen. Daher haben sie gemeinsam einen Kriterienkatalog für nachhaltiges Entwickeln und Bauen und einen darauf basierenden Zertifizierungsprozess erarbeitet  Mit Les Jetées, einem grossen, zukunftsweisenden Bauprojekt in Huningue wird dieser Zertifizierungsprozess für das Zertifikat «nachhaltiges 3Land durable» nun zum ersten Mal angewendet.  

Beim Brückenkopf der Dreiländerbrücke in Huningue entsteht bis 2027 die Überbauung «Les Jetées». In den neuen Gebäuden entstehen auf ca 30’000m2 300 Wohnungen, ein Hotel, Geschäfte und Platz für Freizeitaktivitäten.

Mit «Les Jetées» erweitert und öffnet sich Huningue zum Rhein.

In der Planungsvereinbarung von 2016 ist vorgesehen, dass die 3 Städte für die Entwicklung des 3Lands gemeinsame Richtlinien und Standards festschreiben, um grenzüberschreitend und zukunftsgerichtet zu planen und zu bauen. Dafür wurde ein trinationales Zertifikat für nachhaltiges Bauen und Entwickeln erarbeitet. Dieses wird von den drei Städten zusammen vergeben. Mit dem Zertifikat können bestehende und neue Areale, Wohn- und Geschäftsgebäude sowie Grün- und Freiräume im 3Land ausgezeichnet werden.

Velofahrer auf dem Rheinweg mit Blick auf den Rheinhafen Basel ©Julien Kauffmann

Das Zertifikat «nachhaltiges 3Land durable» verfolgt fünf übergeordnete Ziele:

  1. Geschlossene Areale sollen geöffnet und Grün- und Freiräume neu entstehen oder vernetzt werden.
  2. Die Entwicklung bezieht das Bestehende mit ein und lässt auch partizipative Prozesse zu.
  3. Alle Stadtteile sollen für alle BewohnerInnen zugänglich sein. Durchmischtes Wohnen wird gefördert.
  4. Der Fuss-, der Velo- und der öffentliche Verkehr haben Vorrang.
  5. Der Transformationsprozess soll umweltschonend vonstattengehen.

Mit dem Zertifizierungsprozess wurde ein Instrument geschaffen, das einmalig ist. Er wird in allen drei Städten angewendet und setzt hohe nachhaltige Standards mit ökologischen und sozialen Aspekten, die zumeist die bestehenden Standards übertreffen. Der Prozess kann flexibel angewendet werden: auf Areale, auf Freiräume, auf Gebiete. Er kann auch in verschiedenen Phasen des Bauens oder Entwickeln eingesetzt werden, von der Planung bis zum fertigen Gebäude. Des Weiteren können private und staatliche Bauten und Entwicklungen zertifiziert werden.

Das Zertifikat «nachhaltiges 3Land durable» zeigt exemplarisch den Geist des Projektes 3Land: über Grenzen denken und handeln.